zur Startseite
Familie+Kinder / Freizeitpark Erlebnispark Ziegenhagen Witzenhausen - Ziegenhagen, Ziegenberg 3
Konzerte / Konzert Staatsorchester Kassel Kassel, Friedrichsplatz 15
Ereignisse / Festspiele Bad Hersfelder Festspiele 21.6. bis 18.8.2024
Ausstellungen / Museum GRIMMWELT Kassel Kassel, Weinbergstraße 21
Familie+Kinder | Jugendprogramm

Mittendrin statt nur dabei

TiF - Theater im Fridericianum

Die Workshopreihe „Mittendrin statt nur dabei“ richtet sich an theateraffine und kulturinteressierte Menschen die gern mehr über die Arbeit am Theater erfahren möchten. Künstler:innen des Staatstheaters zeigen, was es heißt, sich tagtäglich mit Darstellender Kunst zu beschäftigen. Sie geben Einblicke in ihren Arbeitsalltag, vermitteln die Basics ihres Berufsfeldes und geben die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren und weiterzuentwickeln. 24. & 25.5. Transfer Tattoos mit Maskenbildner Konstantin Melchger Entdecke in unserem Mittendrin-Workshop Transfer Tattoos deine kreative Seite! Gemeinsam lernen wir, wie Transfer Tattoos hergestellt werden und wie vielfältig sie sind. Danach bist du selbst gefragt und kannst unter der professionellen Anleitung von Maskenbildner Konstantin Melchger dein eigenes temporäres Tattoo entwerfen. Der Workshop findet am 24. und 25.5. 2024 im Theaterwerkstätten- und Probebühnenzentrum des Staatstheaters statt (Vor dem Osterholz 12). Preise pro Termin: Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro, für Pädagog:innen 55 Euro und ermäßigt 35 Euro. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt auf 12 Menschen. Eine verbindliche Anmeldung ist ab sofort per Mail an: plus@staatstheater-kassel.de möglich. Eine Absage ist bis zwei Tage vor Workshopbeginn kostenlos, ansonsten wird eine Gebühr von 35 Euro fällig.
Familie+Kinder | Kindertheater

Mapping Småland - Vimmerby

TiF - Theater im Fridericianum

Als die zehn Freund:innen auf ein skurriles Buch mit einer unvollständigen Geschichte und merkwürdigen Zeichnungen stoßen, finden sie sich plötzlich auf magischem und märchenhaftem Terrain wieder und werden mit Rätseln und Bildern konfrontiert, die ihnen irgendwo schon einmal über den Weg gelaufen sind. Schaffen es die Zehn, diese Rätsel zu lösen? Der Club Vimmerby besteht aus 10 Teilnehmer:innen zwischen 10 und 13 Jahren und untermalt die Erzählung der „Geschichte des Märchenwalds“ mit einer Vielzahl an tänzerischen Bewegungen.
Familie+Kinder | Familienprogramm

Märchenfest für die ganze Familie

Brüder Grimm Festival

Familie+Kinder | Kindertheater

Kinderprogramm im Park Schönfeld

Brüder Grimm Festival

Herzlich Willkommen beim 17. Brüder Grimm Festival Kassel! Wir zeigen vom 18. Juli bis zum 25. August wundervolle Kindertheateraufführungen und Kinderkonzerte im Park Schönfeld in Kassel. Unsere Partner „Spielraum-Theater“, „Theater Laku Paka“ und „Herr Müller und seine Gitarre“ haben ihre schönsten Stücke und Musikprogramme ausgepackt. Zusammen freuen wir uns auf viele Kinder, Familien und auch Erwachsene, die wieder Lust auf Kultur haben. Mittwochs + Freitag um 16:00 Uhr Sonntag um 11:00 Uhr Eintritt: 7,- € pro Zuhörer - Die Aufführungen sind Open Air auf der Wiese oder im Theaterzelt. Freie Platzwahl. Reservierungen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Theater-Gruppen.
Familie+Kinder | Kindertheater

Dornröschen 24

Brüder Grimm Festival

Ein humorvolles Märchenmusical von Christoph Steinau und Lena Baumgarte, frei nach den Brüdern Grimm. Mit bekannten Hits aus vielen Jahrhunderten. Die bezaubernde Prinzessin Aurora wird von der bösen Fee Malefizia verflucht. Beim ersten Stich an einer Spindel fällt sie in einen tiefen Schlaf, bis ein Prinz sie wachküssen wird. Doch in unserer Fassung brennt der Prinz stattdessen unerwartet mit seiner heimlichen Liebe durch. So erwacht das arme Dornröschen erst viel, viel später - im Jahre 2024. Das heimische Schloss ist mittlerweile verkauft und soll als üppige Kulisse für eine TV-Show dienen. Gesucht wird eine Duett-Partnerin für Popstar Andi Prinz, um seine lahmende Karriere wieder in Schwung zu bringen. Die junge Prinzessin muss sich nun zwischen Tücken und Herausforderungen einer modernen, unbekannten Welt zurechtfinden. Und auch die böse Fee Malefizia hat immer noch eine Rechnung mit ihr offen... Mit: Sasha Bornemann, Michael Chadim, Anja Dorrer, Sabine Guth, Inga Jamry, Jessica Krüger, Annabelle Nebe, Jochen Simon Live-Band – Das königliche Orchester Marta Cillari – Bass Christian Friedrich Lang – Schlagzeug Léonie Scharfe – Keyboards Harry Stingl – Gitarre/Bandleitung Künstlerische Leitung: Christoph Steinau und Lena Baumgarte – Buch/Übersetzung Liedtexte Rüdiger Canalis Wandel – Regie Yevgeniya Schott – Musikalische Einstudierung Harry Stingl – Bandleitung/Einstudierung Johanna Diez – Choreografie Oliver Doerr – Bühnenbild Juliane Wetzel – Regieassistenz/Inspizientin Sarah Manier – Maskenbild Maria Walter – Kostümbild Organisation – Peter Zypries, Juliane Wetzel, Julia Wagner
Familie+Kinder | Familientheater

Dornröschen 24

Brüder Grimm Festival

Ein humorvolles Märchenmusical von Christoph Steinau und Lena Baumgarte, frei nach den Brüdern Grimm. Mit bekannten Hits aus vielen Jahrhunderten. Die bezaubernde Prinzessin Aurora wird von der bösen Fee Malefizia verflucht. Beim ersten Stich an einer Spindel fällt sie in einen tiefen Schlaf, bis ein Prinz sie wachküssen wird. Doch in unserer Fassung brennt der Prinz stattdessen unerwartet mit seiner heimlichen Liebe durch. So erwacht das arme Dornröschen erst viel, viel später - im Jahre 2024. Das heimische Schloss ist mittlerweile verkauft und soll als üppige Kulisse für eine TV-Show dienen. Gesucht wird eine Duett-Partnerin für Popstar Andi Prinz, um seine lahmende Karriere wieder in Schwung zu bringen. Die junge Prinzessin muss sich nun zwischen Tücken und Herausforderungen einer modernen, unbekannten Welt zurechtfinden. Und auch die böse Fee Malefizia hat immer noch eine Rechnung mit ihr offen... Mit: Sasha Bornemann, Michael Chadim, Anja Dorrer, Sabine Guth, Inga Jamry, Jessica Krüger, Annabelle Nebe, Jochen Simon Live-Band – Das königliche Orchester Marta Cillari – Bass Christian Friedrich Lang – Schlagzeug Léonie Scharfe – Keyboards Harry Stingl – Gitarre/Bandleitung Künstlerische Leitung: Christoph Steinau und Lena Baumgarte – Buch/Übersetzung Liedtexte Rüdiger Canalis Wandel – Regie Yevgeniya Schott – Musikalische Einstudierung Harry Stingl – Bandleitung/Einstudierung Johanna Diez – Choreografie Oliver Doerr – Bühnenbild Juliane Wetzel – Regieassistenz/Inspizientin Sarah Manier – Maskenbild Maria Walter – Kostümbild Organisation – Peter Zypries, Juliane Wetzel, Julia Wagner
Familie+Kinder | Festival

Brüder Grimm Festival Kassel

Kassel

18.7. bis 25.8.2024 Das Märchenfestival im Park Schönfeld in Kassel
Familie+Kinder | Kinderprogramm

Pollys Post

MUSEUM FÜR SEPULKRALKULTUR

Lesung mit Autorin Jutta Nymphius und Illustrator Volker Fredrich Dem Himmel so nah! Polly vermisst ihre Oma an jedem einzelnen der 93 Tage, die seit ihrem Tod vergangen sind. Wo ist Oma jetzt? Einfach nur weg? Sie hatte ihr doch versprochen, sie nie ganz zu verlassen! Ist Oma also im Himmel, wie alle sagen? Eigentlich glaubt Polly das nicht, aber als sie einen Heliumballon geschenkt bekommt, lässt sie es auf einen Versuch ankommen und schickt einen Brief hinauf in den Himmel. Und Oma – antwortet! Von nun an schreiben sich die beiden täglich, über einen geheimen Briefkasten. Bis sich »Oma« verrät und Polly klar wird: Die Briefe sind eine Täuschung! Und doch klingen sie so lieb und einfühlsam, als wären sie wirklich von Oma. Polly beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Dafür schreibt sie weiter Briefe, gespickt mit kleinen Fallen. Tatsächlich kommt sie der geheimnisvollen Briefeschreiberin auf die Spur. Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte – darum geht es in dieser Lesung. Eingebunden in eine Detektivgeschichte begleiten wir Polly auf ihrem Weg der Trauer um ihre Großmutter und erkennen froh: Niemand verschwindet so ganz, stets bleibt etwas hier. Dabei sprechen wir auch über unsere eigenen Wünsche und die der anderen und lassen für alle Wishing Papers in den Himmel aufsteigen. Autorin Jutta Nymphius wird das Kinderbuch lesen und die Kinder bei der Bildbetrachtung und der Erzählung aktiv mit einbeziehen. Dass sie das wunderbar kann, zeigte sie etwa bei ihrem Auftritt im Rahmen der Kinderbuchtage Kassel 2023, einem Literaturfestival des Literaturhaus Kassel. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird Illustrator Volker Fredrich live auf Zuruf zeichnen, thematisch passend zum Buch. Jutta Nymphius ist ein rheinisch-italienisches Nordlicht: Geboren 1966 in Bremerhaven, landete sie unter anderem in Köln, Florenz und Düsseldorf und schließlich in Hamburg, wo sie seit vielen Jahren lebt. So vielfältig wie ihre Wohnorte sind auch die Geschichten, die sie erzählt. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind ganz nah dran an der Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen und geben diesen eine Stimme in einer von Erwachsenen dominierten Welt. Ihre Hauptfiguren geraten häufig in Grenzsituationen, die vor allem eines von ihnen fordern: eine mutige Entscheidung. Mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und Katze Emma lebt sie in Hamburg. Volker Fredrich hat Illustration an der FH Hamburg studiert. Er ist Mitbegründer der Ateliergemeinschaft Atelier 9 in Hamburg und arbeitet seit 1996 als freier Illustrator für verschiedene deutsche Kinder- und Schulbuchverlage. Dauer ca. 90 Minuten. Alter: ab 8 Jahre. Nur Museumseintritt: 8€ regulär, 5€ ermäßigt Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Kassel e.V.
Familie+Kinder | Familienkonzert

Peter und der Wolf

Staatsorchester Kassel

Staatsorchester Kassel Dirigent Wiederaufnahme: Peter Schedding Konzept und Moderation: Laura Wikert Bühne und Kostüme: Sibylle Pfeiffer Illustrationen: Katrin Nicklas Licht: Stefanie Dühr Musik von Sergej Prokofjew, Antonio Vivaldi, Carl Maria von Weber u. a. „Früh am Morgen öffnete Peter das Gartentor und trat hinaus auf die große, grüne Wiese.“ So beginnt das große musikalische Abenteuer „Peter und der Wolf“. Aber wie klingen eigentlich Wiesen und Wälder, wenn man sie in Musik verwandelt? Welches Instrument kann am schönsten singen wie ein Vogel? Im moderierten Konzert begeben wir uns auf eine Tour durch die Natur und das Orchester. Und entdecken als großes Finale den Klassiker der Konzertliteratur: Peter und der Wolf. Ein Konzert für kleine und große „Sendung mit der Maus“-Fans, Hörspiel-Hörer:innen und Musikliebhaber:innen.
Familie+Kinder | Kindertheater

Das kleine Gespenst

Bad Hersfelder Festspiele

Wiederaufnahme: 28.6.2024 Seit Jahrhunderten lebt das kleine Gespenst auf Burg Eulenstein und verbringt die Nächte zusammen mit seinem Freund, dem Uhu namens Schuhu. Es hat den neugierigen Wunsch, die Welt einmal am Tag zu erleben, wovon Schuhu ernsthaft abrät. Aber eines Tages erwacht das kleine Gespenst plötzlich bei Sonnenlicht und kommt in die Stadt Eulenberg. Die Welt erscheint dem kleinen Gespenst nicht mehr wie sonst schwarz-weiß, sondern in Farbe! Durch das Sonnenlicht ist es selbst aber schwarz geworden und stiftet in der Stadt allerlei Verwirrung, lernt aber auch unter den Kindern neue Freunde kennen, die ihm helfen, wieder glücklich auf die Burg und zu Schuhu zurückzufinden. Nach der erfolgreichen Premiere und den restlos ausverkauften Vorstellungen im vergangenen Sommer steht Das kleine Gespenst auch 2024 wieder auf dem Spielplan und wird neben den Vor- und Nachmittagsvorstellungen auch am Abend gezeigt. Für ihre Hauptrolle in Das kleine Gespenst ging der Hersfeldpreis 2023 an Sophia Euskirchen. Die Jury begründete: In ihrer virtuosen Verkörperung der Titelfigur verzaubert sie sowohl das junge als auch das ältere Publikum. Akrobatisch und mit ausdrucksvoller Stimme trägt sie das Stück mit Temperament und viel Verve. Sie überzeugt mit Witz, Esprit und ihrem Gesang. Regie & Musik: Oliver Urbanski Choreographie: Christoph Jonas Ca. 1:20 Std – keine Pause
Familie+Kinder | Familienprogramm

»Rumpelstilzchen« - Grimms Märchenstunde

GRIMMWELT Kassel gGmbH

Tauchen Sie ein in das Universum der Märchen und Geschichten aus aller Welt und seien Sie dabei, wenn es heißt »Grimms Märchenstunde« – einmal im Monat sonntags von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr in der GRIMMWELT Kassel. Lauschen Sie den Grimm’schen Klassikern, aber auch weniger bekannten Grimm-Märchen und lassen Sie sich in die Geschichtenwelt ferner Kulturen und Kontinente entführen. Ein Vergnügen für große und kleine Märchenfans. »Rumpelstilzchen« »Es war einmal…« Gisela Honens vom Spielraum-Theater Kassel erzählt mit viel Fantasie und Humor die Grimm-Märchen »Rumpelstilzchen« sowie »Der Wolf und die sieben Geißlein«. Dabei erwacht das Strickzeug der Waschfrau plötzlich zum Leben und ganz fix wird aus einem braunen Wollknäuel sowie ein paar Stricknadeln das Rumpelstilzchen gemacht. Ein Glück, denn so kann die Müllerstochter ihre Aufgabe, Stroh zu Gold zu spinnen, lösen. Aber ist das überhaupt fair? Bei den sieben Geißlein geht es gar nicht erst darum, sondern um das blanke Überleben. Der Stärkere frisst die Schwächeren – oder? Plötzlich werden sieben Wäscheklammern der Waschfrau lebendig und verstecken sich vor dem großen, alten Socken. Der frisst mit großer Vorliebe Wäscheklammern – oder waren es doch Geißlein? Findet es heraus und lasst euch von Alltagsgegenständen in die Märchenwelt entführen… Ein Objekttheater und Schauspiel mit Dingen aller Art ab 3 Jahren, das poetische märchenhafte Bilder heraufbeschwört. Für: Erwachsene | Familien & Kinder Dauer: 1 Stunde Sprache: Deutsch Kosten: 10 € | erm. 7 € | inkl. Eintritt in die GRIMMWELT, Kinder unter 6 Jahre frei Treffpunkt: FREIRAUM in der GRIMMWELT (im OG 1) Anmeldung Tickets erhältlich an der Kasse der GRIMMWELT +49 561 598619-0 oder per email: kasse@grimmwelt.de
Familie+Kinder | Familienprogramm

Offenes Atelier - Kreatives Begleitprogramm zur Sonderausstellung

GRIMMWELT Kassel gGmbH

Gemeinsam mit der bildenden Künstlerin Katrin Leitner können Familien, Kinder und Erwachsene im offenen Atelier kreativ zum Thema »Recht und Unrecht in den Grimm'schen Märchen« arbeiten. Mit vielfältigen Materialien entstehen hybride Wesen, die sowohl eine gute Seite wie auch eine böse Seite haben. Welche Formen, Farben und Materialien repräsentieren das Gute und welche das Böse? Wie können beide Eigenschaften in einer Figur vereint werden? Dies gilt es herauszufinden! Ohne Anmeldung - Hier könnt ihr während der Dauer des Workshop einfach vorbeikommen und kostenlos mitmachen! Für: Erwachsene | Familien & Kinder Dauer: 4 Stunden Kosten: Teilnahme kostenlos Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich. Teilnahme für Kinder unter 9 Jahren nur in Begleitung einer/eines Erwachsenen. Treffpunkt: Atelier (1. OG)
Familie+Kinder | Familienprogramm

#GRIMMAtelier

GRIMMWELT Kassel gGmbH

Das #GRIMMAtelier ist ein kreativer Ort inmitten der GRIMMWELT. Während der regulären Öffnungszeiten des Hauses ist das Atelier frei zugänglich und hält jede Menge kreative Materialien und Anleitungen für alle großen und kleinen Bastelfans bereit. Für: Erwachsene | Familien & Kinder | Schule & Bildung Kosten: frei zugänglich
Familie+Kinder | Familientheater

Prometheus Inc. - Die Geschichte der Familie Frankenstein

Opernhaus

Aus einem Versand für Horror- und Science-Fiction-Literatur entwickelt sich Anfang des 21. Jahrhunderts einer der größten Zustelldienste der Welt: Die Prometheus Inc. liefert, was das Herz begehrt, zu jeder Zeit. Firmengründerin und Matriarchin A. Frankenstein will ihr Lebenswerk an ihren Erben Frankenstein II. übergeben. Zuvor soll das Unternehmen aber noch durch den Zusammenschluss mit dem führenden Konkurrenten im Bereich der Künstlichen Intelligenz zum mächtigsten Konzern der Welt werden. Frankenstein II. will die Fusion verhindern, erhebt sich selbst zu Prometheus und erschafft ein neues, hochentwickeltes Wesen, eine viel mächtigere Künstliche Intelligenz: „Eine neue Art von Menschenwesen würde mich als ihren Schöpfer preisen und manches Gute und Edle sollte seinen Ursprung mir zu verdanken haben.“ Der gutgemeinte „Ursprung“ entpuppt sich jedoch schnell als unberechenbares Monster. Als dessen menschlichen Bedürfnisse nach Liebe und Zugehörigkeit nicht erfüllt werden, droht sein Rachefeldzug die Familie Frankenstein und den gesamten Konzern in den Abgrund zu reißen. Kann das Monster jetzt noch aufgehalten werden? David Czesienski ist als Teil des Theaterkollektivs Prinzip Gonzo mit performativen Raumkonzepten vertraut, die ganz eigene Welten schaffen und die Zuschauenden als Teil ihrer Realität miteinbeziehen. Gemeinsam mit der Bühnenbildnerin Lisette Schürer und dem Team des Jungen Staatstheater+ entsteht PROMETHEUS INC., frei nach dem Roman Frankenstein von Mary Shelley, in der Raumbühne ANTIPOLIS im Opernhaus als interaktive Schauer-Science-Fiction+ und PLUS-Produktion. David Czesienski ist Regisseur, Autor und Performer. Nach dem Regie-Studium an der HfS Ernst Busch in Berlin inszenierte er u. a. am Theater an der Parkaue Berlin, am Tnba Bordeaux, am Schauspielhaus Hamburg und an den Theatern Magdeburg und Schwerin. Regie: David Czesienski Bühne: Lisette Schürer Kostüme: Lisette Schürer Video: Till Krüger Licht: Marie-Luise Fieker Dramaturgie: Bernadette Binner Theaterpädagogik & Vermittlung: Sabine Koller Choreografische Mitarbeit und Tanzvermittlung: Keiko Okawa
Familie+Kinder | Familientheater

Der Bau

Opernhaus

„Ich habe den Bau eingerichtet und er scheint wohlgelungen.“ Vor genau 100 Jahren schrieb Franz Kafka seine Erzählung Der Bau. Er beschreibt darin die verzweifelten, zunehmend paranoiden Versuche eines Tieres, seinen selbst errichteten Bau vor möglichen Gefahren zu sichern. In der künstlerischen Auseinandersetzung für junges Publikum beschäftigt sich das Team des Jungen Staatstheater+ mit ähnlichen Mechanismen und Gedankenspielen in der heutigen Zeit. In Computerspielen wie Minecraft, Boundless und anderen sogenannten Sandbox-Games erschaffen Spieler:innen eigene Welten, die es gegen Bedrohungen von außen zu verteidigen gilt. Gemeinsam mit jungen Menschen aus und um Kassel suchen wir Parallelen zwischen Kafkas Text und unserer Lebensrealität im 21. Jahrhundert. Wie sieht der Bau von heute aus? Welche – imaginierten oder realen – Gefahren drohen, ihn zu zerstören? Sind selbst erschaffene Welten und die Flucht aus der Realität Fluch oder Segen oder beides zugleich? Welche Gründe mag es haben, sich im Bau zu verlieren? „Das schönste an meinem Bau ist seine Stille. Freilich, sie ist trügerisch. Plötzlich einmal kann sie unterbrochen werden und alles ist zu Ende.“ Der Bau ist eine PLUS-Produktion. Spieler:innen aus und um Kassel werden zu Expert:innen des Alltags und hinterfragen ihre und unsere Weltanschauung auf den Bühnen des Staatstheater Kassel. Regie: Barbara Frazier Bühne und Kostüme: Verena Waldmüller Licht: Stefanie Dühr Dramaturgie: Carlotta Rogge Tanztraining und choreografische Mitarbeit: Safet Mistele Theaterpädagogik und Vermittlung: Elisabeth Müller Vorstellungsbetreuung JUST: Barbara Frazier, Elisabeth Müller
Familie+Kinder | Familientheater

Pippi Langstrumpf

Opernhaus

„Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.“ Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf ist stark, frech und hat dazu noch einen ganzen Koffer voller Gold. Was im Jahr 1941 mit Geschichten der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren für ihre Tochter Karin begann, ist heute eine der berühmtesten Figuren der Weltliteratur. Pippi, mit Sommersprossen und roten Zöpfen, Pippi, die keine Angst und keine Regeln kennt, Pippi mit den großen Schuhen zum Zehenwackeln, Pippi, die den stärksten Mann der Welt im Ringen besiegt, Pippi, mit einem Affen, der Herr Nilsson heißt, Pippi, mit einem Pferd auf der Veranda ihrer Villa Kunterbunt. Pippi ist unsere Rebellin gegen das Normale, gegen Langeweile, gegen „das haben wir doch schon immer so gemacht“ und ganz nebenbei die beste Erfinderin und Sachensucherin. Franziska Stuhr inszeniert ihre Pippi Langstrumpf, die sich all die Dinge traut, von denen andere nur träumen, auf der Bühne im Opernhaus. Mit einem guten Maß an krimineller Energie und Fantasie löst Pippi Probleme in null Komma nichts in Luft auf. Franziska Stuhr studierte Theaterregie am Mozarteum in Salzburg und am Institut del Teatre in Barcelona. Seit 2019 arbeitet sie freiberuflich als Regisseurin, unter anderem am Oldenburgischen Staatstheater, am Jungen Schauspielhaus Hamburg, am Theater Baden-Baden, an den Bühnen Bern und für den Deutschlandfunk. Ein inhaltlicher Schwerpunkt ihrer Regiearbeit liegt auf der Erforschung und Darstellung unterschiedlicher weiblich gelesener Lebensrealitäten. Regie: Franziska Stuhr Bühne: Sibylle Pfeiffer Kostüme: Anna Brandstätter Musik: Felix Stachelhaus Licht: Marie-Luise Fieker Dramaturgie: Bernadette Binner Theaterpädagogische Vermittlung: Sabine Koller, Elisabeth Müller
Familie+Kinder | Kinderkonzert

Orchester-Rallye

Staatsorchester Kassel

Musiker:innen des Staatsorchesters Kassel Laura Wikert, Leitung Das Staatstheater ist ein wahres Labyrinth. Auf einer Schnitzeljagd auf Pfaden, die das Publikum sonst nicht zu sehen bekommt, gilt es viele musikalische Rätsel zu lösen und die Musiker:innen des Staatsorchesters zu finden. An gut versteckten Stationen stellen sie ihre Instrumente vor. Zum Abschluss gibt es ein kleines Konzert für alle! Treffpunkt: Opernfoyer | Dauer ca. 2 Stunden
Familie+Kinder | Kinderkonzert

2. Kinderkonzert: Karneval der Tiere – Ein wildes Konzert!

Staatsorchester Kassel

Staatsorchester Kassel Dirigent | Klavier: Peter Schedding Konzept und Moderation: Laura Wikert Bühne und Kostüme: Vincent Stephan Großer, Isabell Heinke Licht: Brigitta Hüttmann Theaterpädagogische Vermittlung: Laura Wikert Minjung Kang, Tänzerin Jesper Sandvik, Tänzer Musik von Camille Saint-Saëns, Nikolai Rimski-Korsakow, Arvo Pärt u. a. Elefanten spielen Kontrabass, Schildkröten tanzen und Geigen gackern um die Wette. Wir sind hier doch nicht im Zoo, oder etwa doch?! Die Tiere erobern die Bühne: Mit der berühmten Musik aus Camille Saint-Saënsʼ Karneval der Tiere stellen sich große und kleine, laute und leise, graue und bunte Tiere im Konzert des Staatsorchesters Kassel vor.
Familie+Kinder | Kinderkonzert

Lauscher auf! - Blechblasinstrumente

Staatsorchester Kassel

Bei Lauscher auf! gibt es für die Jüngsten einiges zu erleben. Auf Sitzkissen rücken wir im Orchesterprobensaal ganz nah an das Geschehen. Zusammen mit unseren Musiker:innen aus verschiedenen Instrumentengruppen erzählen wir spannende Geschichten zum Mitmachen. Der Eintritt kostet 3 Euro je teilnehmendes Kind, begleitende Erwachsenen erhalten freien Eintritt. Vorstellungen jeweils um 9:30 und um 11:00 Uhr JUST | Konzert Orch.raum mit Musiker:innen des Staatstorchesters kassel Treffpunkt Opernfoyer | Dauer: ca. 1 Stunde Moderation: Laura Wikert
Familie+Kinder | Familienprogramm

Lesung: Radieschen von unten

MUSEUM FÜR SEPULKRALKULTUR

Premierenlesung aus dem Kinderbuch der Autorin Katharina von der Gathen und Illustratorin Anke Kuhl. Ist Sterben schlimm? Kann es schön sein? Warum muss man überhaupt sterben? Was passiert dann? Wäre es nicht viel toller, unsterblich zu sein? Und wie ist es eigentlich, wenn man täglich beruflich mit dem Tod zu tun hat? Dieses Buch öffnet behutsam die Tür zu einem geheimen Zimmer. Die Welt dahinter ist mal traurig, sogar auch manchmal lustig, und immer besonders und aufregend. In „Radieschen von unten“ (Klett Verlag) widmet sich die Sexualpädagogin und Autorin Katharina von der Gathen einem Thema, das alle Menschen betrifft, über das aber längst nicht alles ausgesprochen ist: dem Tod. Liebevoll illustriert hat das Buch für Kinder ab acht Jahren die mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnete Illustratorin Anke Kuhl. Das Museum für Sepulkralkultur diente der Autorin als Inspiration und Recherchequelle bei der Entstehung des Kinderbuchs. Am 4. Oktober werden die Autorin und die Illustratorin das Kinderbuch erstmals dem jungen Publikum vorstellen. Eintritt: 5 € (Erwachsene/Kinder) 3 € (Geschwisterkinder) Anmeldung: museum@sepulkralmuseum.de

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.